Verhaltensvorschriften für Spieler nach Regel 1.2

1) Ergänzend zu Regel 1.2a gilt: 
Ein Fehlverhalten bzw. ein schwerwiegendes Fehlverhalten liegt vor, wenn gegen traditionell herausgebildete und allgemein anerkannte Verhaltensregeln beim Golfsport nachhaltig verstoßen wird. Als Fehlverhalten kann insbesondere angesehen werden:
- Einen anderen Spieler während des Schlags durch Unachtsamkeit abzulenken. 
- Pitchmarken nicht auszubessern, Bunker nicht zu harken oder Divots nicht zurückzulegen. 

Strafe für Verstoß:
Erster Verstoß – Ermahnung 
Zweiter Verstoß      – ein Strafschlag

- Mit dem Trolley zwischen Grün und daran angrenzendem Bunker hindurch zufahren bzw. über das Vorgrün zu fahren
- Einen Schläger aus Ärger in den Boden zu schlagen bzw. den Schläger oder  Einrichtungen des Platzes zu beschädigen. 
- Einen Schläger zu werfen. 

Strafe für Verstoß:
Erster Verstoß – Ein Strafschlag 
Zweiter Verstoß – Grundstrafe 
Dritter Verstoß – Disqualifikation 

Als schwerwiegendes Fehlverhalten kann insbesondere angesehen werden:
- Absichtlich ein Grün erheblich zu beschädigen 
- Abschlagmarkierungen oder Auspfähle zu versetzen
- Einen Schläger in Richtung einer anderen Person zu werfen
- Einen anderen Spieler absichtlich während seines Schlags abzulenken
- Wiederholte Verwendung vulgärer oder beleidigender Ausdrücke oder Gesten
- Personen zu gefährden oder zu verletzen 

Strafe für Verstoß: Disqualifikation 

Die Strafe für ein schwerwiegendes Fehlverhalten wird ggf. auch nach dem Turnier von der Spielleitung verhängt.

2. Mobiltelefone
Diese sind auf lautlos zu stellen bzw. der Vibrationsalarm ist zu aktivieren. So wird vermieden, andere Golfspieler in ihrer Konzentration zu stören.

3. Kleiderordnung
Es wird eine angemessene Golfbekleidung erwartet. Das Tragen von Shorts (kürzer als knielang), Trägerhemden, Spaghettiträgern, kragenlose Herrenhemden sowie Trainingskleidung ist nicht gestattet. Blue Jeans sind nicht erwünscht, im Turnier nicht gestattet.

Kopfbedeckung: Alle golfüblichen Kopfbedeckungen werden akzeptiert.

Schuhe: Es sind nur Golfschuhe mit Softspikes oder Noppen erlaubt.

Vorstand / Spielausschuss

Stand: Februar 2019

Platzordnung

Alle Golfer werden gebeten, diese Ordnung zu beachten und in vernünftiger Weise auszulegen. Nicht jede Einzelheit kann und soll in Regeln gefasst werden. Vielmehr sollten Vernunft und Rücksichtnahme selbstverständlich sein.

1. Hausrecht auf der gesamten Golfanlage haben die Mitglieder des Vorstandes.
1.1. Auf dem Hauptplatz und allen Nebenplätzen haben außerdem Golflehrer, Head-Greenkeeper und Clubmarshals Hausrechtsbefugnisse.
1.2. Hausrecht im Restaurant hat der Gastronom.

2. Golfspielende Gäste tragen sich unter Berücksichtigung und Beachtung der gültigen Greenfee-Regelungen täglich mit Heimatclub in die Greenfeeliste ein. Gästen ist das Golfspielen nur erlaubt, wenn sie im Besitz der Vorgabe –54 oder niedriger sind. An Wochenenden / Feiertagen ist eine Vorgabe von –36 oder niedriger erforderlich. Für Spieler mit –37 bis –54 ist die Begleitung eines Clubmitglieds erforderlich. Ausnahmen können in Einzelfällen von einem Vorstandsmitglied oder vom Clubmanagement bewilligt werden.

3. Kindern unter 14 Jahren, die nicht Golf spielen, ist das Betreten von Haupt- und Nebenplätzen ohne Aufsicht aus Sicherheitsgründen untersagt. Der Club haftet weder für Personen- noch für Sachschäden.

4. Hunde dürfen als Testlauf im Kalenderjahr 2018 mit auf die Plätze. Auf der übrigen Anlage sind sie anzuleinen. Die "Hundeordnung" ist einzuhalten.

5. Kfz, Motorräder und Fahrräder sind auf den ausgeschilderten Flächen zu parken.

6. Platzpflege hat Vorrecht.

7. Übungsbälle sind Clubeigentum und nur auf den Übungsanlagen zugelassen. Die Mitnahme / Zwischenlagerung ist untersagt.

8. Elektrocarts können gem. den Bedingungen zur Nutzung der vom GCW vermieteten Elektrocarts von Spielern auf dem Platz benutzt werden. Bei Wettspielen gelten Einschränkungen.

9. Folgendes ist besonders zu beachten:
- Sonderplatzregeln
- Regelungen zur Platzerlaubnis, der Club- und der EGA-Vorgabe
- Wettspielausschreibungen
- Vorgaben- und Spielbestimmungen des DGV


10. Die reguläre Golfrunde wird durch Aushang bekannt gegeben. Ein Start ist nur von 1, 10 oder 19 zulässig. Die Platzbelegungen / Abschlagsperren befinden sich im separatem Aushang. An Sams-/Sonn- und Feiertagen gilt folgende Regelung: beim zweiten Abschlag des Hauptcourses besteht ab 10:00 Uhr Startverbot: Hauptcourse A/B = B 10 ab 10:00 Uhr gesperrt. Hauptcourse A/C = C 19 ab 10:00 Uhr gesperrt. Hauptcourse B/C = C 19 ab 10:00 Uhr gesperrt.

11. Vorrecht:
a) jede Partie, die eine reguläre Runde spielt, hat Vorrecht.
Ein Spiel, das seinen Platz in der Runde nicht behauptet und ein volles Loch hinter den vor ihm Spielenden zurückbleibt, muss zum Durchspielen auffordern.
b) An Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt folgendes:
Vierball-Spiele haben am ersten Abschlag des Hauptcourses Vorrecht vor Dreiball- und Zweiballspielen.
c) Privatspiele ab 12 Personen bedürfen der Zustimmung des Spielführers bzw. des Clubmanagements.

 

Aktuelles

Hauptcourse

19.08. - 25.08.19: A/B

26.08. - 01.09.19: B/C

 Wir wünschen ein schönes Spiel.

Informieren Sie sich hier über die Belegung der Plätze.

Regelfrage 15/2019

Wettspiel-/ Veranstaltungskalender

Clubmeisterschaft Jugend
25.08.19
9-Loch Turnier "Clubmeister von Morgen"
25.08.19

Aktionen

Aktuelle Aktionen

Lust auf Golf?:
Hier geht es zu unseren Angeboten.

Greenfee-Aktion im August:
Bitte klicken Sie hier


Wetter

Das Wetter für Scheeßel auf wetter.com