Mannschaften

Der Golf Club Wümme hat mittlerweile 13 Mannschaften.

Clubmannschaft Herren - Captain Andreas Fritz
Clubmannschaft Damen - Captain Manon Bellmann
1. Damen-Jungsenioren - Captain Petra Horstmann
2. Damen-Jungsenioren - Captain Aenne-Kirsten Kittner-Flemming, Gaby Martens
1. Jungsenioren  - Captain Dr. Matthias Westphal
2. Jungsenioren - Captain Hans-Joachim Deutschmann
3. Jungsenioren - Captain Marcel Kruitbosch
1. Seniorinnen - Captain Annette Wischhusen
AK 50/1 - Captain Hermann Aukamp
AK 50/2 - Captain Robert Heimbach
AK 65/1 - Captain Heinz Wellbrock
AK 65/2 - Captain Harald Cordes
Ü 70 - Captain Peter Schachler

Alle Mannschaften haben hier die Möglichkeit sich zu präsentieren und Spielberichte veröffentlichen zu lassen.

2. Jungseniorinnen - letzter Spieltag

Letzter Spieltag am 15.09.2018 in Lütetsburg! Angetreten sind: Anna- Brigitte de Wilde (Caddy: Jutta Schweneker), Hannelore Pricker, Birgit Weinreich, Aenne Kittner-Flemming (Caddy und Ersatz: Gaby Martens), Elke Wesling, Barbara Kölking (Caddy: Uschi Neumann). Also volles Programm!

Die Wetterbedingungen... na ja, die ganze Nacht hat es geschüttet wir hatten Sorge, trocken auf die Runde gehen zu können, das hat aber geklappt, dafür hatten wir einen strammen Wind auf dem Platz. Unsere Mannschaft ist erstmalig zum letzten Spiel der Saison vom ersten Patz ausgestartet. Der Abstand zum zweiten Patz betrug 7 Schläge. 

Leider konnten wir den ersten Platz nicht verteidigen, den sich der Golfclub Syke erspielt hat und dazu gratulieren wir ihnen. Unsere Mannschaft hat mit zwei Schlägen Unterschied zum ersten Platz den zweiten Platz erreicht. Ein schönes Ergebnis!

Wir haben in dieser Saison im GC Syke, Golf Range, Golfclub Varus, GC Lütetsburg und natürlich auf unserem Heimatplatz in Wümme gespielt. Die Spielform für die Jungseniorinnen ist wie immer Zählspiel, vorgabenwirksam. Wir sind gespannt auf die neue Saison 2019 und wünschen uns weiterhin viel Spaß und viel Erfolg!

Uschi Neumann

GVNB Mannnschaftsmeisterschaften

Nils Brodersen mit sensationeller Runde!

Am 16.+17.06.2018 war die Golfanlage des GC Tietlingen Austragungsort der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften der Gruppe 4. Bei dem zweitägigen Wettspiel traf die Clubmannschaft des GC Wümme mit den Spielern Nils Brodersen, Sebastian Finke, Philip Pfeiffer, Helmut Freese, Michael Blum, Linus Wiens, Dr. Matthias Westphal, Klaus Schröder, Julian Graf von Bothmer, Kajus Wiens und Peter Schachler jun. auf die Teams des GC Verden, GC Thülsfelder Talsperre, GC Rehburg-Loccum, GC Rtg. Hedwisgsburg, GC An der Göhrde, Achimer GC sowie GC Worpswede. 

Der Spielmodus sah für Samstag zunächst eine Zählspielqualifikation vor, bei der jedes Team vormittags 8 Einzelspieler sowie 4 Vierer am Nachmittag auf die Runde schickte. Bei je einem Streicher im Einzel wie auch Vierer ergab sich ein entsprechendes Teamergebnis, und so sollte der GC Wümme den ersten Tag mit insgesamt 98 Schlägen über Par als Tabellenerster abschließen. Die beste Runde des Tages spielte dabei Nils Brodersen mit 2 unter Par (71 Schläge bei Par 73), dessen Handicap sich aufgrund des vorgabenwirksamen Wettspiels auf 0,0 verbesserte. Sichtlich stolz waren die Team-Mitglieder auf ihre Nr. 1!

Am zweiten Tag ging es nunmehr im Lochspiel für die 4 bestplatzierten Mannschaften in der Tabelle um den Aufstieg in die Gruppe 3. Die Teams auf Platz 5 – 8 des Vortages kämpften somit gegen den Abstieg in Gruppe 5. Der GC Wümme sollte es mit dem vermeintlich schwersten Gegner zu tun bekommen und sah sich den Spielern des GC Rehburg-Loccum gegenüber. Die Vierer am Vormittag wurden durchaus souverän mit 3,5 zu 0,5 Punkten gewonnen - ein komfortabler Vorsprung, der sich im Verlauf der Einzel als wichtige Basis des späteren Erfolgs erwies. Brauchte man letztlich „nur“ drei gewonnene Einzel, um als Gesamtsieger aus dem Duell hervorzugehen, wurde es am späten Nachmittag nochmal sehr spannend. Sebastian Finke (8&6) sowie Philip Pfeiffer (6&4) konnten Ihre Matches mehr als deutlich für sich entscheiden und ließen ihren Gegnern keinerlei Chance. So musste der entscheidende letzte Punkt ganz egal wie und von wem auf das Konto der Wümme-Golfer. Doch die Zwischenstände in den anderen Partien verhießen nichts Gutes. Ein Match nach dem anderen ging verloren. Erst auf dem Grün der Bahn 17 war es erneut Nils Brodersen, der mit einem sicheren Par und dem 2&1-Sieg den ersehnten Punkt holte und somit den Aufstieg perfekt machte. Im Flight davor erkämpfte sich Klaus Schröder an Bahn 18 noch einen starken halben Punkt, der am Ende zum 7 zu 5 für Wümme führte. Danach war nur noch große Euphorie und Erleichterung in den Gesichtern aller zu sehen. 

Der Zusammenhalt im Team und die teilweise sensationellen Einzelleistungen waren der Schlüssel für ein erfolgreiches Wochenende. Lange feiern ist allerdings nicht gestattet, so steht am kommenden Sonntag, den 24.06.2018 im Ligaalltag das Heimspiel in der Oberliga an. Nach den Damen, die ab 08:30 Uhr ebenfalls ihr Heimspiel austragen, startet die 1. Herrenmannschaft um 10:30 Uhr mit dem ersten Flight in das Projekt Tagessieg und erneute Tabellenführung. Das Team hofft dabei auf die Unterstützung möglichst vieler Wümme-Golfer und Freunde entlang der Bahnen.

Bericht der AK 50 1.Mannschaft GC Wümme über die bisherige Saison 2018

Die 1. AK 50 ging als Absteiger aus der zweiten Liga in die Saison 2018 in der  Staffel 3.2. Das Ziel sollte der Wiederaufstieg sein.

Die ersten drei Punktspiele sind mittlerweile absolviert und wir stehen ganz gut da.
Das Auftaktspiel am 05.05.2018 fand in Winsen/Luhe auf der Anlage des GC Green Eagle statt. Gegner war die Mannschaft aus Burgwedel. Es kam zu sehr umkämpften Partien und wir konnten uns am Ende glücklich schätzen, mit 3,5 – 2,5 Punkten das bessere Ende für uns behalten zu haben. In drei Partien konnten wir das Spiel erst am 18 Loch für uns entscheiden bzw. ein Remis ergattern, sodass uns schon das Glück auch ein wenig zur Seite stand. Aber damit sind die ersten drei Punkte eingefahren worden.

Am zweiten Spieltag am 09.06.2018 traten wir in Soltau gegen die Mannschaft aus Munster an.Hier lief die Partie ebenfalls in unsere Richtung und wir konnten bei vier Siegen und zwei geteilten Partien einen 5-1 Erfolg einfahren.Damit waren wir nach dem zweiten Spieltag mit sechs Punkten gleichauf mit der Mannschaft von Green Eagle I.

Das dritte Punktspiel hielt für uns am 14.07.2018 ein Heimspiel gegen den Tabellenführer Green Eagle bereit.Uns war vorher klar das diese Begegnung eine gewisse Vorentscheidung im Rennen um die Meisterschaft darstellen sollte.Es gelang uns nach einem umkämpften Spiel am Ende mit 4 zu 2 die Oberhand zu behalten. Somit haben wir nach dem dritten Spieltag mit jetzt neun Punkten auf dem Konto die Führung in der Tabelle übernommen.

Der vierte Spieltag steht am 28.07.2018 in Burgwedel gegen die Mannschaft aus Soltau an. Sofern wir auch hier unsere Leistung abrufen können, gehen wir optimistisch ins letzte Spiel, am 15.09.2018 in Oberneuland gegen die Heimmannschaft des GC Oberneuland ins Rennen. Es ist für uns alles möglich.
Bisher kamen bei uns folgende Spieler in den ersten drei Partien zum Einsatz;Helmut Freese, Matthias Westphal, Klaus Schröder, Wolfgang Horstmann, Guido Böning, Bodo Winkelvos, Karsten Gieschen und Hermann Aukamp.

Hermann Aukamp – Captain der 1. AK 50

3. Jungsenioren - Spielbericht 2018

Spielbericht 2018, Aufstieg in die Liga V 

Es war die kürzeste Saison der 3. Jungsenioren. Alle Spiele innerhalb von 4 Wochen, der WM sei Dank. 

Das Heimspiel am 12.05 bestritten wir gegen Vechta II. Nach den Vierern lagen wir mit 3-0  in Führung, aber der Nachmittag verlief ganz anders. Vechta wehrte sich mit allen Kräften und dank dem Gewinn von Rainer (4 auf 2) und Werner (1 auf), brachten wir ein Gesamtergebnis von 5-4 nach Hause. Die Bremer Schweiz II ließ Emstal II keine Chance und es war ein klares Ergebnis: 7,5-1,5. 

Das 2. Spiel am 26.05. war gegen die Bremer Schweiz auf deren Heimplatz bei tropischen Temperaturen von 30 Grad. Wer den Platz kennt weiss, dass die hinteren Löcher entscheidend sind. Nach den Vierern lagen wir leider mit 2:1 im Rückstand, aber wir waren guter Dinge und allen wußten, der Nachmittag wird entscheidend und noch wärmer. Es entwickelte sich wie erwartet; von 6 Zweiern fiel die Entscheidung von 5 Spielen am letzten Loch; leider nicht zu unseren Gunsten. Der Nachmittag endete mit 3,5-2,5 für die Bremer Schweiz, die insgesamt mit 5,5-3,5  gewann. Das Parallelmatch Vechta II gegen Emstal II endete 6-3. Und damit führte die Bremer Schweiz verdient mit insgesamt 4 Punkten, gegen Vechta und Wümme mit 2 Punkten. 

Der letzte Tag in Vechta war wieder heiß (31 Grad), aber zum Glück ein wunderschöner Golfplatz im Wald mit viel Schatten. Rein rechnerisch konnten wir noch aufsteigen, aber die Bremer Schweiz hatte sich als stabile Mannschaft gezeigt. Vechta tat, was zu  erwarten war und gewann deutlich mit 6-3. Wir führten gegen Emstal nach den Vierern  mit 3-0, und am Ende mit 7,5-1,5. Bis auf Emstal, die zu diesem Zeitpunkt abgestiegen sind, waren 3 Mannschaften punktgleich. Unklarheit herrschte, wer das Rennen gemacht hat. Doch mit unseren 94 Gewinnpunkten gegenüber der Bremer Schweiz (91)  und Vechta (89), ist unsere Mannschaft in die nächste Liga (V), in der auch unsere 2. Jungsenioren spielen, aufgestiegen.

Ich bedanke mich bei der gesamten Mannschaft (Robert Heimbach, Rainer Duschek, Werner Freymuth, Thomas Neujahr, Uwe Hoffmann, Christian Paulsen und Jan Poppen) für ihren engagierten Einsatz. Unsere Mannschaft würde sich über eine Verstärkung für das nächste Jahr freuen. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden. 

Mit sportlichen Grüßen Marcel Kruitbosch 
Kapitän Jungsenioren 3

 

Aktuelles

A-/B- und C-Course sind offen.

Wir wünschen ein schönes Spiel.

Informieren Sie sich hier über die Belegung der Plätze.

Neue Regeln 2019

Wettspiel-/ Veranstaltungskalender

Winterliga - 9 Loch
15.12.18
Neujahrsturnier A/B
06.01.19

Aktionen

Restaurant Hof Emmen

Kaffeezeit auf Hof Emmen. Bitte klicken Sie hier

Unser Restaurant bietet diese Woche folgende Wochenkarte an. Bitte klicken Sie hier.

Kennen Sie schon den Kulinarischen Kalender 2018? Klicken Sie hier

Wetter

Das Wetter für Scheeßel auf wetter.com